Trainingsangebot fürPferd und Reiter

Nach unten scrollen

„Das Geheimnis des gutes Reitens ist, wenig zu tun; je mehr Du tust, desto weniger Erfolg wirst Du haben.“

(Nuno Oliveira)

Pferd und Reiter in Harmonie

Das Heute - Pferd und Reiter

In unserer Alltagswelt setzen uns andere, und oft auch wir selbst, unter einen enormen Leistungsdruck, um schnell zum gewünschten Erfolg zu kommen. Einsatz ist gefragt - und davon möglichst viel; Und nicht nur die Menschen haben deshalb Stress, der sie körperlich und seelisch beeinträchtigt. Vielfach wird auch den Pferden vieles abverlangt, was sie physisch und psychisch an ihre Grenzen bringt. Extremes Training, Eile in der Ausbildung, hoher Leistungsdruck und sogar Schmerz sind Stressfaktoren bei Pferden, die sich zum Beispiel durch Magengeschwüre bemerkbar machen können. Studien zufolge haben damit z.B. ca 60% der Turnierpferde und sogar 30% der Freizeitpferde zu tun.

Wünschen wir Pferdehalter uns aber denn nicht, dass sich unser Pferd wohlfühlt? Und das wir Reiter zumindest in unserer Freizeit Erholung und Entspannung mit ihm finden können? Kurz um – der Traum: Pferd und Reiter im harmonischen Miteinander.

Es geht auch anders, aber wie?

Diese Frage habe ich mir über viele Jahre selbst gestellt. In dieser Zeit habe ich wenig Höhen, dafür aber viele Tiefen auf meinem eigenen reiterlichen Weg erlebt. Wenn Sie Lust haben lesen Sie doch einmal meine eigene kleine Geschichte, dort habe ich diesen Weg einmal beschrieben. Mein Wunsch war es, eine andere, leichtere Art der Reiterei zu finden. Eine Reiterei, die das Pferd gesund erhält und strahlen läßt; wo fast unsichtbare Hilfen Reiter und Pferd zu einer Einheit werden lassen - ohne Zwang, dafür aber mit viel Freude auf beiden Seiten!

Gefunden habe ich sie in den Lehren des Barockreitens der alten französischen Reitmeister François Robichon de la Guérinière und François Baucher. Was aber machten diese Herren damals anders?

Kontaktieren Sie mich

Ein Rückblick auf das Training dieser Meister

Das Gestern: die althergebrachte Ausbildung in der Barockzeit

Die Ausbildungsstufen eines Pferdes aus dieser Zeit gestalteten sich anders als heute: Die Ausbildung der Pferde wurden damals meist erst im Alter zwischen 5-7 Jahren begonnen und dauerte wesentlich länger als heute. Es wurde viel und lange über Bodenarbeit vorbereitet. Erstaunlich ist, das die Pferde sehr viel älter wurden- häufig bis zu 40 Jahren! Zum Vergleich; heute liegt das Durchschnittsalter eines Reitpferdes bei gerade mal 7 Jahren!

Doch wie sah die Pferdeausbildung nun aus?

Zunächst wurde der Schritt und der Trab gefördert, die Seitengänge schlossen sich hieraus dann gleich an. Hier wurde auf eine sorgfältige Biegung des Pferdes geachtet- daher tritt beim barocken Schulterherein auch die Hinterhand über. Die Piaffe war dann schon die nächste Lektion im Ausbildungsplan der alten Meister. Für die damals überlebensnotwendige Gefechtsreiterei waren die „Schulen über der Erde“ wie z.B. Levade, Courbette oder Kapriole unbedingt notwendig. Die Piaffe diente als Grundlage dessen. Erst wenn ein Pferd die Piaffe in perfekter Selbsthaltung beherrschte, wurde der Galopp entwickelt.

Mein Trainingsangebot für Pferd und Reiter

Der Weg

Konnte ich Ihr Interesse wecken es anders zu versuchen? Gern begleite ich Sie und Ihr Pferd auf diesem anspruchsvollen Weg durch individuelles Einzeltraining in entspannter Atmosphäre. Der Unterricht wird individuell auf die Ansprüche von Pferd und Reiter angepasst. Dabei ist bei mir jede Pferderasse willkommen, denn jedes Pferd bringt zu fördernde Eigenschaften und ungeahntes Potential mit, was es zu entdecken gilt.

Der Weg mit dem Pferd beinhaltet immer Höhen und Tiefen, und es gibt nicht nur einen Weg. Manchmal muss ein Pfad verlassen werden, ein Schritt zurückgegangen oder ein ganz anderer Weg eingeschlagen werden um weiter oder wieder voran zu kommen.

Reitern und Pferdefreunden eine Wegbegleiterin sein, sie unterstützen und die manchmal festgefahrenen Gedanken in eine andere erfolgreichere Richtung lenken ist das Anliegen der Trainerin.

Egal ob am Boden oder unter dem Sattel - vermittelt werden soll, dass der Weg mit dem Pferd voll Freude und Überraschungen sein kann!

Ein durchdachtes Konzept, Zeit und ein klares Ziel vor Augen bringt den Spaß am Erfolg – ganz ohne Drill, Krampf, Stress oder Hektik.

Terminvereinbarung

Lernen in entspannter Atmosphäre

Erlernen und erleben Sie mit Ihrem Pferd in ruhiger konzentrierter Atmosphäre:

  • individuellen Reitunterricht/ Pferdetraining
    in wertschätzender Atmosphäre für Mensch und Pferd
  • die Gymnastizierung des Pferdes von den Anfängen bis zur Versammlung
  • schonende respektvolle Ausbildung des Pferdes
  • Vermittlung feinster reiterlicher Hilfen
  • Persönlichkeitsbildung von Pferd und Reiter
  • Vermittlung des starken inneren Bildes
  • Fordern ohne zu überfordern ( kurze Reprisen, Pausen, positive Verstärkung)
  • Freude, Spaß, Motivation, Erfolg

Sehen wir uns demnächst zum Training?

Ich freu mich auf Sie.

Unser Trainingsangebot

Themenschwerpunkte

Folgende Themenschwerpunkte stehen zur Wahl und können als Einzelunterricht oder in Form eines Kurses (mind. 5 aktive Teilnehmer) bei Ihnen oder mir vor Ort gebucht werden:
  • Bodenarbeit / Horsemanship
  • Handarbeit
  • individueller Reitunterricht ( buchbar auch mit Videoanalyse)
  • Gelassenheitstraining
  • Mentaltraining für Reiter
Alle Kurse beinhalten jeweils einen thematisch passenden 90-minütigen Theorievortrag. Zum Beispiel:
Seitwärts zum Erfolg
-Intensivseminar Seitengänge- Schulterherein, Travers, Renvers- oft verwirren schon die Begrifflichkeiten den Reiter! Wofür reiten wir Seitengänge und wie funktioniert das mit der Hilfengebung überhaupt?... Dieser Kurs wendet sich an alle, die mit dem Reiten der Seitengänge beginnen möchten, aber auch an all diejenigen, die ihr Wissen und ihre Fertigkeiten diesbezüglich vertiefen möchten. Umfang: Theorie-Einheit( 1,5 Std.): Seitengänge Praxis: 2 Trainingseinheiten Terminvereinbarung

Beispielschwerpunkte

Gelassenheitstraining
(nur vor Ort bei Dogs and Horses buchbar) Haben Sie Bedenken mit Ihrem Pferd auszureiten weil es scheuen könnte? Spielt Ihnen vielleicht Ihre Fantasie einen Streich, indem Sie sich ausmalen, was alles passieren könnte? In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der Bewältigung typischer Alltagssituationen; geöffnete Regenschirme, Planen, Flatterbänder und Trecker um die Pferde daran zu gewöhnen. Wir beschäftigen uns aber auch mit der evtl. Unsicherheit des Reiters / Pferdeführers, um auch hier zu mehr Gelassenheit zu gelangen. Und: Wir entwickeln eine Strategie die Anspannung beim Pferd positiv für uns zu nutzen ;) Umfang: Theorie-Einheit (1,5 Std) : „Fluchttier Pferd“ / Einführung „Mentaltraining Reiter“ Praxis: 2 Trainingseinheiten

Training für Pferd und Reiter: meine Preise

Trainingsinformationen

Die Unterrichtseinheiten werden ausschließlich im Einzelunterricht erteilt und finden auf meinem Reitplatz (Witterungsunabhängig durch Reitzelt) statt.
  • Tages-und Wochenendseminare auf Anfrage (bundesweit)
  • Vorträge auf Anfrage (bundesweit)
Terminvereinbarung

Preise

  • 1 Trainingseinheit (Dauer ca 40-45 Minuten) € 60,-
  • Begleitender Zuschauer beim Training € 15,-
  • ggf. zuzüglich Anfahrtskosten (kurse/Vorträge) je Km: € 0,30,- pro km (bis 10 km um Halle kostenfrei)

Senden Sie mir eine Nachricht

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Meine Kontaktdaten

Dogs and Horses

Telefon: 0 55 33 - 4219

Mobil: 0176 - 470 517 39

E-Mail: info@dogs-and-horses.de